Advertisement

Picture EBD Group BioTech Showcase 2020 San Francisco BEU2020 650x76px
Document › Details

Universität Mainz. (12/7/12). "Pressemitteilung: Ausgründungen aus der Universitätsmedizin Mainz feiern Richtfest des neuen Mainzer Biotech-Forschungszentrums".

Region Region Mainz
  Country Germany
Organisations Organisation Ci3 Cluster (Cluster für Individualisierte ImmunIntervention e. V.)
  Organisation 2 Ganymed Pharmaceuticals AG
  Group Astellas (Group)
Products Product business park management / science park management
  Product 2 cancer drug
  Index term 2 CI3 Cluster–Germany (govt): grant, 201201– BMBF Spitzencluster grant up to €40m for 5 years
Person Person Türeci, Özlem (Ganymed 200811 CEO + CSO)
     


Bündelung und Stärkung der anwendungsorientierten biotechnologischen Forschung zielt auf Entwicklung spezifischer Krebstherapien ab


Nach nur 10 Monaten Bauzeit ist der Rohbau des neuen Biotech-Forschungszentrums in unmittelbarer Nähe der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) fertig. Im Dezember 2013 sollen hier 225 Mitarbeiter der Firmen GANYMED Pharmaceuticals AG und BioNTech AG einziehen. Beide Firmen sind Ausgründungen aus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. GANYMED erforscht zielgerichtete Antikörper zur Behandlung von Krebs. Die BioNTech AG entwickelt neuartige Impftechnologien zur körpereigenen Anregung des Immunsystems, die bei Krebs und anderen schweren Erkrankungen eingesetzt werden können. Beide Unternehmen arbeiten bereits jetzt eng zusammen. Durch die räumliche Zusammenlegung ihrer Forschungseinrichtungen versprechend sie sich einen weiteren Innovationsschub bei gemeinsamen Projekten.

"Das neue Forschungszentrum hat das Potenzial, zu einem wichtigen Mosaikstein anwendungsorientierter biotechnologischer Forschung zu werden und die Region Mainz für hochqualifizierte Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt noch attraktiver zu machen", so die rheinland-pfälzische Wissenschaftsstaatssekretärin Vera Reiß. Die Stärkung der Spitzenforschung sei der Landesregierung seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen. So habe das Land mit der TRON - Translationale Onkologie an der Universitätsmedizin Mainz gGmbH bereits Anfang 2010 die notwendige institutionelle Struktur geschaffen, um im Bereich der Onkologie wissenschaftliche Erkenntnisse in Kooperation mit der Wirtschaft weiterzuentwickeln. TRON, GANYMED Pharmaceuticals und BioNTech sind am Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (CI3) beteiligt. Das regionale Netzwerk von Partnern aus Wirtschaft, Forschung, Krankenversorgung und Politik konnte sich im Januar 2012 erfolgreich im Rahmen des Spitzenclusterwettbewers des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) behaupten. Verbunden damit ist eine Förderung in Höhe von 40 Millionen Euro, um neue Präventions-, Diagnose- und Therapieoptionen gegen schwerwiegende Erkrankungen wie Krebs, Autoimmun- und Infektionskrankheiten zu entwickeln. Das neue Biotech-Forschungszentrum, so Reiß weiter, füge sich daher bestens ein in einen stetig wachsenden und an Bedeutung gewinnenden Forschungsstandorts.

Michael Ebling, Oberbürgermeister der Stadt Mainz, sieht in dem Projekt ein starkes Bekenntnis der Wissenschaft zum Standort Mainz. "Der Neubau für GANYMED und BioNTech soll den Auftakt für weitere Ansiedlungen im Biotech-Bereich bilden und die enge Verknüpfung zwischen Forschung und Wirtschaft in der rheinland-pfälzischen Landeshaupt weiter fördern. Für Mainz ist das eine große Chance, sich bundesweit als Zentrum im Bereich Biotechnologie und Medizintechnik zu etablieren." PD Dr. Özlem Türeci, Vorstandsvorsitzende von GANYMED, bestätigt, dass die Verfügbarkeit hochwertiger Forschungsflächen ein wichtiger Baustein ist, wenn es darum geht, forschenden mittelständischen Unternehmen attraktive Standortvorteile zu bieten.

Bauherr Sanipharma investiert rund 34 Millionen Euro in den 8.300 qm großen Neubau, der in unmittelbarer Nähe zur Universitätsmedizin Mainz errichtet wird. "Die Universitätsmedizin Mainz ist ein hervorragender Forschungsstandort, was durch die Erfolge der letzten Zeit - wie die Einwerbung verschiedener Individual- und Projektförderungen - unterstrichen wird", erklärt Univ.-Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, Medizinischer Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Mainz.

   
Record changed: 2017-04-02

Advertisement

Picture [LSA] Life-Sciences-Asia.com – The Business Web Portal 650x89px

More documents for Ci3 Cluster (Cluster für Individualisierte ImmunIntervention e. V.)


To subscribe to our free, monthly newsletter for the European life sciences, please send an e-mail to info@iito.de and simply fill the subject line with the word »LSE Newsletter«

To get even more information, please take a look at our [gs] professional services offering and read the gene-sensor Product Flyer [PDF file]

Advertisement

Picture EBD Group BioTech Showcase 2020 San Francisco BEU2020 650x76px




» top