Advertisement

Picture [LSUS] Life-Sciences-USA.com – The Business Web Portal 650x65px
Document › Details

TU Braunschweig. (12/10/19). "Pressemitteilung: Start-up zu nachhaltiger Antikörper-Produktion Ausgründung der TU Braunschweig arbeitet an breiter Anwendung".

Region Region Braunschweig
  Country Germany
Organisations Organisation Technical University Braunschweig, Institute for Biochemistry, Biotechnology and Bioinformatics
  Group Technical University Braunschweig (TU Braunschweig)
  Organisation 2 Abcalis (start-up project of TU Braunschweig)
Products Product research antibody
  Product 2 business development (state/region)
Index term Index term Abcalis–Germany (govt): grant, 201912 EXIST research transfer grant for founding from BMWi (plus ESF grant)
Persons Person Dübel, Stefan (TU Braunschweig 201912 Professor for Biotechnology)
  Person 2 Kaysser-Pyzalla, Anke (TU Braunschweig 201912 President + Professor)
     


Ein Team von Biotechnologinnen und Biotechnologen der Technischen Universität Braunschwieg hat eine Methode entwickelt, um Antikörper im Reagenzglas herzustellen. Zur Weiterentwicklung gründet das Team das Start-up Abcalis. Ziel von Abcalis ist es, exakt definierte Antikörperreagenzien für Analytik, Diagnostik und Forschung zu erzeugen. Das könnte einen Beitrag dazu leisten, Antikörper aus Tierblutprodukten zu ersetzen. Unzählige Lebensmittel und Kosmetikprodukte werden während der Produktion mithilfe solcher Antikörper untersucht. Auch die biomedizinische Forschung und Diagnostik benötigen große Mengen an Antikörpern für analytische Zwecke.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Abteilung Biotechnologie an der TU Braunschweig unter Leitung von Professor Stefan Dübel konnten zeigen, wie die am häufigsten verwendeten Tierblutprodukte ersetzbar sein könnten – durch im Reagenzglas hergestellte Antikörper. Antikörper sind Proteine aus dem Blut, die bestimmte Substanzen präzise erkennen und damit für den Nachweis markieren können. Damit sind sie die Schlüsselsubstanz unzähliger Analysemethoden – von der Lebensmittelanalytik über Schwangerschaftsteststreifen bis zum AIDS-Test.

Das Team hat mit der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (EXIST-Forschungstransfer) und des Europäischen Sozialfonds das Start-up Abcalis gegründet. Ziel des Unternehmens ist, diese Produkte so weit zu entwickeln, dass sie breit als Alternative zu den bisher verwendeten Tierblut-Antikörpern eingesetzt werden können.

„Die Ausgründung von Abcalis macht deutlich, wie Transferprozesse an der TU Braunschweig von der Grundlagenforschung in die angewandte Praxis rasch umgesetzt werden können. Mich freut außerdem, dass der Ansatz auf die Nachhaltigkeitsstrategie für Niedersachsen einzahlt“, sagt Professorin Anke Kaysser-Pyzalla, Präsidentin der TU Braunschweig.

Die Abteilung Biotechnologie der TU Braunschweig bearbeitet vielfältige Forschungsthemen rund um die Erzeugung, Nutzung und Verbesserung von Antikörpern und ihren Antigenen im Bereich der Infektionsforschung, Analytik, Diagnostik und Wirkstoffentwicklung. Ein weiteres Gründerteam der Abteilung Biotechnologie arbeitet an der Entwicklung eines Zeckenimpfstoffes.


Hintergrund

Antikörper (Immunglobuline) sind das zweithäufigste Eiweiß im Blut. Der Körper stellt Milliarden unterschiedlicher Antikörper her. Jeder einzelne Antikörper erkennt nur ein bestimmtes Antigen, typischerweise einen Krankheitserreger, den er dann auch bekämpfen kann. Diese sehr hohe analytische Qualität macht man sich in Labortests zunutze, um entsprechende Substanzen aus Proben wie Blutserum, Harn oder auch Lebensmitteln exakt nachzuweisen. Man kann Antikörper nicht nur gegen Krankheitserreger, sondern gegen viele andere biologische Substanzen herstellen. Dazu wurden diese Substanzen bisher meist in Versuchstiere gespritzt und später aus deren Blut die dagegen vom Tier gebildeten Antikörper gewonnen.


Kontakt

Prof. Dr. Stefan Dübel

Technische Universität Braunschweig
Institut für Biochemie, Biotechnologie und Bioinformatik
Abteilung Biotechnologie
Spielmannstraße 7
38106 Braunschweig
Tel.: 0531 391-5732
E-Mail: s.duebel@tu-braunschweig.de
www.bbt.tu-bs.de/Biotech


Pressebilder

Team des Start-ups Abcalis mit Professor Stefan Dübel (Dr. Esther Wenzel, Dr. Giulio Russo, Margarita Bosnak, Pascal Milfeit, Dr. Laila Al Halabi-Frenzel, Prof. Stefan Dübel). Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig

Dr. Giulio Russo von Abcalis bei der Arbeit im Labor. Bildnachweis: Markus Hörster/TU Braunschweig


   
Record changed: 2020-01-09

Advertisement

Picture [LSUS] Life-Sciences-USA.com – The Business Web Portal 650x65px

To subscribe to our free, monthly newsletter for the European life sciences, please send an e-mail to info@iito.de and simply fill the subject line with the word »LSE Newsletter«

To get even more information, please take a look at our [gs] professional services offering and read the gene-sensor Product Flyer [PDF file]

Advertisement

Picture Kentro Design Corporate and Web Design Berlin 650x65px




» top